Kurs: Liebe und Mitgefühl

Dieser Kurs will Liebe und Mitgefühl in uns, für uns und andere vertiefen und Heilung verstärken, dazu anleiten sich innerlich zu verbinden - mit sich selbst und mit der Welt. Des Buddhas Erklärung von "Liebe" hatte vier Seiten: Freundlichkeit, Mitgefühl, Mitfreude und Gleichmut. Wenn selbstlose Liebe angestrebt wird und diese mindestens zwei Seiten hat - für mich und für andere - dann erfüllt sie sich erst durch alle vier Aspekte. Liebe ist alles worum es geht. Doch Liebe muss nicht erlernt werden. Sie ist die Natur des Herzen. Wenn dieses sich befreit, dann sind wir Liebe.

 

Dieser Kurs führt schrittweise durch Buddhas Erklärungen und Anleitungen der sogenannten "Unermesslichen“ (appamaññā), auch Praxis der "göttlichen Verweilungen“ (brahmavihāra-bhāvanā) genannt. Jede Sitzung fängt mit Selbstreflexion, Stille und Mantragesang an, führt durch Schaubilder und Texte in das Thema ein und endet mit angeleiteten Meditationen zu den jeweiligen unermesslichen Emotionen. Dabei wollen wir persönlicher Angst und Sorge durch Akzeptanz und aktives Mitgefühl, innere Freude und Solidarität entgegentreten treten. Für diesen Kurs ist es nicht erforderlich, sich als Buddhist*in zu verstehen, denn diese Praxis ist universell aus dem Herzen der allumfassenden Güte.

 

Die "Unermesslichen" sind: Freundlichkeit (mettā), aktives Mitgefühl (karuṇā), sich am eigenen Wohl und dem anderer zu erfreuen (muditā) und weise Akzeptanz, Ausgeglichenheit und Solidarität (upekkhā), buddh. "Gleichmut" genannt.

 

Dieser Kurs besteht aus acht Teilen in denen jeweils die unterschiedlichen Aspekte dieser erhabenen Emotionen im Mittelpunkt stehen. Die Meditationen sind so gestaltet, dass jeder diese auch für sich alleine weiter praktizieren kann. Dabei stelle ich zunächst Pāli-Text des frühen Buddhismus vor, nutze aber dann auch Inspirationen späterer Traditionen aus dem Mahayana. Simpert Würfl begleitet jede Sitzung mit seiner Gitarre im Singen von Schutzrezitationen und Mantras, die wir als Teil der Praxis verstehen.

 

Teilnahmebedingungen

Der Kurs besteht nur aus acht Teilen. Angemeldete Teilnehmer erhalten regelmäßig einen persönlichen Link zu den Dateien. Es ist dir jederzeit möglich, den Kurs zu unterbrechen, zu beenden und später fortzusetzen oder die Lernfrequenz zu ändern. Der Teilnahmebeitrag ist jeweils monatlich im Voraus fällig und richtet sich nach der gewählten Studienfrequenz: 

 

60,- Euro für wöchentlich (4x im Monat) 

30,- Euro für 14-tägig (2x im Monat)

15,- Euro für monatlich (1x im Monat)*

 

Es wäre sinnvoll, wenn du den Kurs, egal in welcher Frequenz, regelmäßig nutzt (möglichst ein fester Abend) und nicht nur für später 'abspeicherst'. Du bist auch herzlich eingeladen, an unseren iSangha Meditationen und Austausch teilzunehmen. Wir bitten darum, Copyright zu wahren und die Dateien nicht ungefragt zu veröffentlichen oder weiterzugeben. Möge es dir viel Nutzen bringen.

 

* Stand Februar 2021