Online-Live Kurs: Liebe und Mitgefühl

Anlässlich der gegenwärtigen Verunsicherung durch COVID 19 und den gesellschaftlichen Einschränkungen, die uns alle betreffen, möchten wir einen achtwöchigen Online-Meditationskurs anbieten, der Liebe und Mitgefühl in uns und anderen vertiefen soll. 

 

Die Notwendigkeit, sich in neuen Formen innerlich zu verbinden und zu praktizieren ist offenbar. Der Video-Live-Kurs richtet sich an alle, die sich mit des Buddhas Erklärungen und Anleitungen zu den sogenannten "Unermesslichen“ (appamaññā), auch Praxis der "göttlichen Verweilungen“ (brahmavihāra-bhāvanā) genannt, beschäftigen möchten und damit der Angst und Sorge durch Akzeptanz und aktives Mitgefühl, innere Freude und Solidarität entgegentreten wollen. Dafür ist es nicht erforderlich, sich als Buddhist*in zu verstehen, denn diese Praxis ist universell aus dem Herzen der allumfassenden Güte.

 

Die "Unermesslichen" sind: Freundlichkeit (mettā), aktives Mitgefühl (karuṇā), sich am eigenen Wohl und dem anderer zu erfreuen (muditā) und weise Akzeptanz, Ausgeglichenheit und Solidarität (upekkhā), buddh. "Gleichmut" genannt. Das sind genau die Eigenschaften, die uns jetzt vor Panik, Angst und Isolation schützen und gleichsam in Achtsamkeit und Verbundenheit anleiten.

 

In diesen acht Wochen wollen wir uns mit unterschiedlichen Aspekten dieser erhabenen Emotionen beschäftigen, hören, was der Buddha dazu gelehrt hat und vor allem unterschiedliche Formen dieser buddhistischen Urpraxis miteinander online praktizieren. Die Meditationen werden so gestaltet, dass jeder diese auch für sich alleine weiter praktizieren kann. Wir werden zunächst Pāli-Text des frühen Buddhismus benutzen, aber auch Inspirationen späterer Traditionen aus dem Mahayana kennenlernen. 

 

Simpert Würfl wird uns in jeder Sitzung mit seiner Gitarre im Singen von Schutzrezitationen und Mantras begleiten, die wir als Teil der Praxis verstehen wollen. Lasst uns diese guten Mittel gerade jetzt nutzen, um uns in Liebe miteinander, mit uns selbst und der Welt zu verbinden. Wir freuen uns auf euch!

 

Zeit: freitags 18.00-20 Uhr

Beginn: 27. März 2020 (auch späterer Einstieg noch möglich)

Dauer: 2 Monate / acht Sitzungen

 

Teilnehmer: ca. 8 Personen

Kosten: 40,- pro Monat oder 80 Euro gesamt für den/die kann. Und wenn du derzeit betroffen bist von Einkommenseinschränkungen, schreib uns und nimm gerne kostenlos teil!

 

Art: Präsenzteilnahme an einer Videokonferenz via Zoom

Die Live-Sitzungen werden zur späteren Verwendung als Audio aufgezeichnet.